Lehrbeispiel 2 – Bildretusche

Was ist schön, was ist natürlich, was ist nicht natürlich?

 

Aufgabenstellung:

  • Was ist echt, was ist natürlich, was ist nicht natürlich?
  • Ziel ist es die Wirklichkeit hinter Medienbildern zu erkennen

Die Klasse wird in zwei Gruppen eingeteilt.

„Die Redakteure“

  • Die Schüler sind angehalten Zeitungsartikel, Zeitschriften, Internet-Sites und Online-Beiträge von Stars zu sammeln.
    Welche Stars sehen für sie gut aus, welche gefallen nicht.
  • Die Beiträge werden in der Gruppe nach „Gefällt mir“ / „Gefällt mir nicht“ eingeteilt. In einer anschließenden Diskussion wird die Frage gestellt, ob Schüler glauben, dass die Darstellung der Stars retuschiert wurde oder nicht. Wenn ja, welche Teile wurden retuschiert oder wie viel des Gesamtbildes wurde retuschiert.
  • Ziel ist es Bilder nach ihrer Echtheit einzuschätzen und so eine Abstufung zu erhalten was „Echt“, was „Unnatürlich“ ist und bis zu welchem Grad der Bildbearbeitung die Darstellung noch als schön empfunden wird.

Die Werber“

Analog zu Aktivität 1 sollen von den Werbern Werbesujets gesammelt und eingestuft werden – empfohlen wird die Eingrenzung des Themenbereichs (zB Werbung für Kosmetik oder Werbung für Mode).

 

Interessante Aufgabenstellungen, Lehrbeispiele und Anregungen zur Diskussion  können Sie kostenlos beim Österreichischen Werberat als Download-Unterlage erhalten. Bitte kontaktieren Sie uns unter office@werberat.at.